Insolvenzrecht

Insolvenzrecht

Das Insolvenzrecht gehört zum Zivilrecht und regelt die Material- und Verfahrensrechte von Gläubigern, die diese im Falle einer Insolvenz eines Schuldners haben. Unter einer Insolvenz versteht man allgemein, wenn ein Schuldner nicht mehr in der Lage ist, seine Verbindlichkeiten gegenüber dem Gläubiger zu begleichen.

Mit einem Insolvenzverfahren soll die Gesamtsituation einer Insolvenz geregelt und ordentlich abgewickelt werden. In einigen Fällen kann durch das Insolvenzverfahren die Situation nur durch die Auflösung des Unternehmens entschärft werden. Bei Einzelpersonen kommt es zur Restschuldbefreiung. Bei anderen Fällen wird die Zahlungsfähigkeit durch ein Insolvenzverfahren wieder hergestellt.

 

Das Insolvenzrecht aus Sicht des Gläubigers

Das Insolvenzrecht ist umfangreich und für Laien relativ kompliziert. Wird ein Schuldner zahlungsunfähig ist das für die betroffenen Gläubiger besonders bitter. Je nach Unternehmen oder Person stehen hohe Verbindlichkeiten offen, die höchstwahrscheinlich nicht oder nur teilweise beglichen werden.

Sobald das Insolvenzverfahren eröffnet wird, hat der Insolvenzverwalter die Verfügungsgewalt über die Insolvenzmasse. Daher ist die Insolvenzmasse gesichert und die Gesamtheit der Gläubiger kann auf diese nicht zugreifen.

Die Rechtsanwaltskanzlei Spies Rechtsanwälte unterstützt Gläuber dabei ihre Rechte im Falle einer Insolvenz bei einem Schuldner durchzusetzen. Schließlich geht es teilweise um viel Geld, das dem Gläubiger zusteht.

 

Das Insolvenzrecht aus Sicht des Schuldners

Leider kommen mittlerweile auch viele Privatpersonen in die Situation einer Überschuldung. Wenn die Schulden nicht mehr zu bewältigen sind, ist ein Insolvenzverfahren in vielen Fällen sinnvoll. Für Privatpersonen wurde vom Gesetzgeber das Verbraucherinsolvenzverfahren eingeführt. Auch kleinere und mittelgroße Unternehmen sind von dieser Situation betroffen.

Wenn keine Rechtsabteilung und kein Wissen zum Insolvenzrecht vorhanden ist, ist die ausführliche Beratung durch einen kompetenten Anwalt ratsam. Denn es gibt bei Eröffnung eines Insolvenzverfahrens viele Dinge zum Klären und für Laien sind die Zusammenhänge und Abläufe der Insolvenz teilweise schwer verständlich.

 

Um strafrechtliche Konsequenzen zu vermeiden und mit dem Verfahren vertraut zu sein, ist die Beratung durch einen fachkundigen Anwalt der Rechtsanwaltskanzlei Spies Rechtsanwälte empfehlenswert.

Wir klären IHR rechtliches Problem

Rechtsanwältin Katja Eva Spies
ADAC Vertragsanwältin

Wir rufen sie zurück – die Erstberatung ist für ADAC Mitglieder kostenlos

captcha

Bekannt aus: