IP-Recht

Das IP-Recht (= intellectual property law) bezeichnet Rechte aus geistigem Eigentum und gewerbliche Schutzrechte. Darunter fallen das Markenrecht, das Urheberrecht und auch das Wettbewerbsrecht. Auch das Medienrecht mit Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts wird hierunter gefasst.

Als geistiges Eigentum eines Menschen bezeichnet man all das Wissen und Kulturgut, das dieser sich durch geistige Anstrengungen wie Lernen, Forschen, Nachdenken, Lesen oder auch Diskutieren zu eigen macht.

Zu den Schutzrechten gehören:

Schutz geistiger Schöpfungen und verwandte Schutzrechte (Urheberrecht, Recht des ausübenden Künstlers, Recht des Herstellers eines Tonträgers, Recht des Sendeunternehmens, Recht des Lichtbildners, Recht des Verfassers sichtender wissenschaftlicher Ausgaben, Recht des Datenbankherstellers)

Recht am eigenen Bild, Namensrechte

Gewerbliche Schutzrechte (technisch gewerbliche Schutzrechte: Patente, Gebrauchsmuster, Sortenschutz bei Pflanzenzüchtungen, Halbleiterschutz; nichttechnische gewerbliche Schutzrechte: Marken, geografische Herkunftsangaben, eingetragene Designs, geschäftliche Bezeichnungen)

Wir klären IHR rechtliches Problem

Rechtsanwältin Katja Eva Spies
ADAC Vertragsanwältin

Wir rufen sie zurück – die Erstberatung ist für ADAC Mitglieder kostenlos

captcha

Bekannt aus: